Reisebericht Fotoberichte Reiseinformation Teilnehmer Die ursprünglich geplante Reiseroute





Namibia
Der Flug nach Windhoek
Besorgungen in Windhoek
Aklimatisierung am Waterberg
Fahrt ins Buschmannland
Tsumkwe und Nyae Nyae
Kaudom Game Park
Erholung am Okavango
Mahango Game Park
Rundu und Veterinärzaun
Etosha Natonal Park
Fahrt durchs Ovamboland
Kunene River
D3700 / D3701
Epupa Falls
Van Zyl's Pass und Marienflusstal
Red Drum, Orange Drum, Green Drum
Khumib und Hoarusib
Hoarusib und Hoanib
Hoanib und Sesfontein
Huab und Ugab
Atlantik, Cape Cross
Swakopmund
Walvis Bay, Dolphin Cruise
Namib Naukluft Park
Sossusvlei
Windhoek











  

Reisebericht

Walvis Bay und Dolphin Cruise

Walvis Bay ist der einzige internationale Seehafen Namibias. Direkt neben dem Hafen startet unsere Safari auf dem Wasser. Kurz nachdem alle Gäste das kleine Boot bestiegen haben, kommt ein kolossaler Seehund angeschwommen und ist mit einem Satz über das Geländer auf das Bootsdeck gesprungen. Er weiss, dass er wenn er brav ist, sich hier sein Mittagessen verdienen kann. Streichelzoo auf dem Bootsdeck für diejenigen, die sich an das große Tier herantrauen. Nachdem wir abgelegt haben steht die Pelikanfütterung auf dem Programm. Angelockt vom in die Luft gehaltenen Fisch und den Lockrufen unseres deutsch sprechenden Kapitäns erheben sich die Pelikane etwas schwerfällig aus dem Wasser. Nach ein Paar Flügelschlägen gleiten sie elegant in Richtung Boot und holen sich ihren Imbiss. Was für eine enorme Spannweite so ein Pelikan doch hat!

Wir haben ein wohl eher seltenes Glück. Unser Kapitän hört über Funk dass ein Buckelwal gar nicht weit weg von uns gesichtet worden ist. Immer wieder taucht eine Rückenflosse an der Wasseroberfläche auf. Einmal sogar keine 5 Meter vor unserem Boot.

Auch der Name der Tour - nämlich "Dolphin Cruise" hat seine Berechtigung. Wer hätte gedacht, dass in diesen kalten Gewässern Delphine leben? Eine kleine Gruppe Benguela-Delfine begleitet unser Boot eine Weile. Vor unserem Stop an einer Seehundbank treffen wir noch einen trainierten Seehund, der es versteht in der Bugwelle unseres Bootes zu surfen.

Für das leibliche Wohl während der Ausfahrt ist auch gut gesorgt: es gibt kalte Häppchen und frische Austern. Diese Austern sind frisch von den Austernbänken, an denen wir vorher auch vorbeigefahren sind. Da kann man bedenkenlos zugreifen.




  





Seehund zu Gast

Pelikan mit enormer Spannweite

Wellenreiter

Buckelwal

Frische Austern

Pelikan Fütterung

Hafen von Walvis Bay

  




Impressum