Reisebericht Fotoberichte Reiseinformation Teilnehmer Die ursprünglich geplante Reiseroute





Namibia
Der Flug nach Windhoek
Besorgungen in Windhoek
Aklimatisierung am Waterberg
Fahrt ins Buschmannland
Tsumkwe und Nyae Nyae
Kaudom Game Park
Erholung am Okavango
Mahango Game Park
Rundu und Veterinärzaun
Etosha Natonal Park
Fahrt durchs Ovamboland
Kunene River
D3700 / D3701
Epupa Falls
Van Zyl's Pass und Marienflusstal
Red Drum, Orange Drum, Green Drum
Khumib und Hoarusib
Hoarusib und Hoanib
Hoanib und Sesfontein
Huab und Ugab
Atlantik, Cape Cross
Swakopmund
Walvis Bay, Dolphin Cruise
Namib Naukluft Park
Sossusvlei
Windhoek











  

Reisebericht

Okavango

Nach mehreren Tagen in der staubigen Trockenheit wirkt das blaue Wasser und das viele grün ungewohnt auf uns. Es ist aber eine Durchaus willkommene Abwechslung. Als willkommene Alternative zu den Dachzelten werden wir nun zwei Tage in der Ndhovu Lodge bleiben. Direkt am Okavango Fluss beziehen wir unsere vier mit echtem Bett und angeschlossenem Bad ausgestatteten Lodge-Zelte. Von der Flussterasse aus kann man den Nilpferden beim im Wasser treiben und Grasen zusehen. Horst und Ursel, die die Ndhovu-Lodge betreiben versichern uns, dass die Hippos noch nie auf der Flussseite, wo die Zelte stehen an Land gekommen sind. Hoffentlich halten sie sich auch daran, solange wir hier sind.

Bei der Sundownerfahrt auf dem Okawango kommen wir ganz nah an die Hippos heran und entdecken auch ein ca. 2m langes (kleines) Krokodil am Ufer. Horst erzählt uns beim obligatorischen Sundowner-Bier einige spannende Geschichten von seiner Rinderfarm, der Lodge, dem Leben als Südwester und der Lebensweise des schwarzen Mannes an sich. Die Uhren ticken hier anders als in Deutschland. Wir lernen, dass man auf manche Entscheidungen hier schonmal ein oder zehn Jahre warten muss...

Vom Abendessen in der Lodge sind wir absolut begeistert. Wir sitzen im Schein der Windlichter an der festlich gedeckten Tafel und lauschen den abendlichen Klängen am Fluss. Aus der Ferne hören wir das durchdringende Gebrüll der Löwen aus dem nahe gelegenen (und zum Glück eingezäunten) Mahango Game Park. Ebenso ist eine Herde Wasserbüffel vom gegenüberliegenden Flussufer zu hören, die wir am nächsten Morgen vor die Linse bekommen.




  





Bootsfahrt mit den Hippos

Entspannung auf der Flussterasse

Abendstimmung am Okavange

Gedeckter Dinnertisch

Hippo beim Baden

ca. 2m langes Krokodil

Wasserbüffel Herde

  




Impressum