Reisebericht Fotoberichte Reiseinformation Teilnehmer Die ursprünglich geplante Reiseroute





Namibia
Buschmänner
Himbas
Mondaufgang
Flug über die Dünen
Elefanten im Kaudom Park











  

Fotoberichte

Elefanten im Kaudom Park

Unser erster Elefant im Kaudom Park war ein einsamer Bulle, der uns auf dem Pad entgegen kam. Auf dem Dach des vordersten Geländewagens saßen Haiko und Alex, die sich da oben auf einmal gar nicht mehr wohl fühlten. Der Bulle blieb stehen, stellte die Ohren auf, machte sich dann aber auf einen Umweg um unsere Wagenkolonne herum zu laufen.

Elefantenbulle    Elefantenbulle    Elefantenbulle

Als wir das Leeupan erreichen, treffen wir zwei Elefanten an. Aus dem Hide heraus können wir ihnen beim Trinken zusehen. Nach einer Weile ziehen sich die beiden zurück. Wir gehen zurück in die Autos, als plötzlich aus dem Gebüsch eine Herde von mehr als zwanzig Elefanten auf das Wasserloch zugestürmt kommt. Je näher sie ans Wasser kommen, desto schneller werden die Schritte. Nachdem der Durst gestillt ist, ist die Körperpflege an der Reihe. Manche Elefanten legen sich komplett ins Wasser, manche nehmen das Wasser mit dem Rüssel auf um es über den Rücken zu spritzen.

Elefantenherde    Elefantenherde    Elefantenherde

Das Schauspiel am Wasserloch dauert nur wenige Minuten. Bald darauf macht die Herde sich in die gleiche Richtung, aus der sie gekommen ist wieder auf und verschwindet bald im Buschwerk.

Elefantenherde    Elefantenherde    Elefantenherde

In unmittelbarer Nähe zum Camp gibt es ein Wasserloch. In der untergehenden Sonne können wir dort einige Elefanten beobachten. Ein geniales Bild ergibt sich, als eine Gruppe von sechs Elefanten über die Ebene gegen die Abendröte auf das Wasserloch zukommt. Es empfiehlt sich nie zu nahe am Wasserloch zu parken. Ausser dass den beiden Südafrikanern wahrscheinlich das Herz in die Hose gerutscht ist, ist nichts passiert.

Elefanten in Abendröte    Elefanten in Abendröte    Nie zwischen Elefant und Wasserloch geraten

  




Impressum